(v.l. Astrid Stepanek, Erwin Rahmer, Franz Deutsch, Ernst Fuchs)
Allgemein

Jahreshauptversammlung 2017 – Zeit “Ade“ und “Danke“ zu sagen

Jahreshauptversammlung des Harmonika-Spielring Böblingen – Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder

Es war schon eine besondere Atmosphäre, die am Samstagnachmittag in den Räumen des HSB in der Musikschule herrschte. Trotz Sonnenschein ließen es sich die Mitglieder nicht nehmen, zahlreich zu diesem Termin zu erscheinen. Das hatte vor allem einen Grund: zum letzten Mal wurde die Jahreshauptversammlung von der langjährigen Vorsitzenden Astrid Stepanek geleitet. „ Ich freue mich heute hier zu sein, da ich noch sehr mit Böblingen und dem HSB verbunden bin“, begrüßte sie die anwesenden Akkordeonfreunde. „ Und besonders freue ich mich, dass ich noch die Möglichkeit habe, langjährige Mitglieder für ihre Vereinszugehörigkeit zu ehren.“ Gemeinsam mit Ernst Fuchs, Bezirksvorsitzender des DHV-Bezirks Würm-Nagold, überreichte sie Erwin Rahmer für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft im Deutschen Harmonika Verband und Harmonika-Spielring Böblingen die goldene Ehrennadel, Urkunde und ein Geschenk. Ebenso wurde Franz Deutsch für 50 Jahre Fördermitgliedschaft (früher auch aktiv) im Verein geehrt. Aber auch Astrid Stepanek erhielt eine Auszeichnung für ihre langjährigen Verdienste. Angefangen Akkordeon zu spielen hat sie als kleines Mädchen mit ihrer Schwester vor fast 50 Jahren. Da das „ Instrumenten-Sharing“ mit ihrer Schwester auf Dauer nicht funktionierte, kam sie bereits mit 11 Jahren ins 1. Orchester.  Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sie sich zum „ Mädchen für alle Fälle“. Sie spielte Bass, Elektronium, wieder Akkordeon, übernahm zusätzlich die Pressearbeit im Verein und war die letzten 15 Jahre 1.  Vorsitzende des Vereins. In dieser Zeit entwickelte sie den Verein weiter. Nicht nur den Musikgarten, Schul-AGs hat sie auf den Weg gebracht, sondern auch musikalisch eine Vielzahl von Konzerten auf die Beine gestellt. Ein Höhepunkt war im letzten Jahr das gemeinsame Konzert mit dem über Jahrzehnten befreundeten Orchester aus Pontoise anlässlich der 60-jährigen Städtepartnerschaft in der Kongresshalle Böblingen. Mit dem Datum 11.März 2017 geht eine Ära zu Ende, da sie sich aus beruflichen Gründen in den hohen Norden verändert hat und folge dessen den Vorsitz niederlegen musste. Als Dank für besondere Verdienste im Verband erhielt sie als Anerkennung vom DHV die Silbermedaille. Für ihre herausragende Arbeit im Verein wurde sie zum Ehrenmitglied im HSB ernannt. Neben dem Rückblick auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahres und den Kassenbericht, richtete die scheidende Vorsitzende gemeinsam mit ihrer bisherigen Stellvertreterin Christiane Neuschulz aber auch den Blick nach vorne. Diese bleibt in ihrem Stellvertreteramt bis zur turnusmäßigen Wahl im kommenden Jahr und übernimmt die Vertretung des Vereins. Zahlreiche Veranstaltungen stehen auf dem Programm und das neugegründete Kinderorchester geht unter der Leitung von Stefanie Schellin an den Start. Die nächste Veranstaltung wird das Konzert in der Stadtkirche am 2. April um 17.00 Uhr sein, wo dann das 1. und 2. Orchester unter der Leitung von Daniel Franz musizieren wird.