Allgemein

Mit einem neuen Vorstand in’s Jahr 2018

Jahreshauptversammlung 2018 des Harmonika-Spielring Böblingen – Ehrungen für verdiente Vereinsmitglieder

Kälte und Sonnenschein, eine gute Kombination für einen ausgedehnten Winterspaziergang.

Trotzdem ließen es sich die Mitglieder am vergangenen Samstagnachmittag nicht nehmen, zahlreich zur Jahreshauptversammlung des Harmonika-Spielring Böblingen zu erscheinen.

Neben den zahlreichen Ehrungen hatte dies vor allem einen Grund: nach dem Weggang der langjährigen Vorsitzenden Astrid Stepanek vor etwas mehr als einem Jahr standen dieses Jahr die Neuwahlen zum Vorstand an. Als kommissarische erste Vorsitzende begrüßte Christiane Neuschulz die anwesenden Mitglieder und freute sich besonders, auch Astrid Stepanek in deren Reihen als Ehrenmitglied zu sehen. Neben dem Kassenbericht und den Entlastungen, standen dieses Jahr zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Thorsten Botzenhardt erhielt für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft im Deutschen Harmonika Verband eine Urkunde und ein Geschenk. Ebenso wurden Cora Hübner und Wilhelm Baisch für 25 Jahre Fördermitglied des HSB geehrt. Für bereits 40 Jahre Fördermitgliedschaft geht der Dank an Holger Philipp, Reinhold Walter, Werner Meyer und Elke Kroppen. Rückblickend kann der Harmonika-Spielring Böblingen auf ein erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Im Februar startete das neu gegründete Kinder-/Jugendorchester unter der Leitung von Stefanie Schellin. Jahreshöhepunkt war dann im April das Kirchenkonzert in der Stadtkirche Böblingen. Gerade die besondere Räumlichkeit und die Akustik ließen den Auftritt des 1. und 2. Orchesters eindrucksvoll wirken. Vollgepackt mit zahlreichen Auftritten war der Juli. So konnte sich der HSB über eine Einladung zur musikalischen Umrahmung des 75-jährigen Jubiläum der Gartenfreunde freuen. Auch ein Auftritt beim Stadtfest neben der Bewirtung des Weinstandes und der Cocktailbar war 2017 im Programm. Den Abschluss im Juli bildete dann traditionell das Konzert beim Sommer am See. Diese Tradition wird sich auch 2018 fortsetzen, aber mit einigen Änderungen. Die erste Änderung ist der Termin des Jahreskonzertes. Dieses wird nicht wie in den letzten Jahren, terminiert im Frühjahr stattfinden, sondern erst im November. Auch beim Sommer am See hat der HSB eine Neuerung im Gepäck. Auf den Trend, dass es immer weniger aktive Mitglieder in den Vereinen gibt, muss zukunftsorientiert reagiert werden. So wird es in diesem Jahr erstmalig, startend als Projekt mit Blick auf die nächsten Jahre, ein gemeinsames Konzert mit dem HCC Sindelfingen geben. Termin wird der 08. Juli 2018 in der alten TÜV Halle in Böblingen sein. Vielleicht ein Startschuss in eine erfolgreiche weitere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Zu guter Letzt standen noch die Neuwahlen an. Nach dem Wegzug von Astrid Stepanek hatte Christiane Neuschulz den Vorsitz kommissarisch geführt. Nun musste der erste Vorsitz neu besetzt werden, was auch einherging mit einer kompletten Neuausrichtung des Vorstandsgremiums. Großer Dank ging an den bestehenden Vorstand für die sehr gute Zusammenarbeit in der Überbrückungszeit. In den neuen Vorstand wurden Christiane Neuschulz als erste Vorsitzende, Michaela Heiselmeyer als zweite Vorsitzende und Pressearbeit, Iryna Sulzhyk als Schriftführerin, Kerstin Schimpf als Kassiererin, Christine Kittl als Instrumenten- und Notenverwalterin gewählt. Der Vorstand wird mit Brigitte Schmer, Erwin Rahmer und Fabian Bauer als Beisitzer komplettiert. Kassenprüfer sind Bianca Häusel und Reinhold Walter. Nach dem offiziellen Teil konnte man sich über eine musikalische Überleitung von Daniel Franz, Dirigent des 1. und 2. Orchesters, in den gemütlichen Teil erfreuen. Als der Sonnenschein der vorabendlichen Kälte wich, machten sich auch die letzten auf ihren Heimweg.